Verlassenes chinesisches Dorf Hutuwan

Ein ominöser und zugleich attraktiver Ort ist in den letzten Jahren zu einer Touristenattraktion geworden, in die nicht nur chinesische Gäste, sondern auch viele Touristen kommen.

.

Rund 2.000 Fischer lebten hier mit ihren Familien und es gab einen großen Hafen, von wo aus sie gefangenen Fisch aus verschiedene Länder exportierten. In den 1990er Jahren geriet der Hafen jedoch in Verfall, und bald wurde die Insel leer. Es gibt nur ein paar Dutzend Einwohner, die nirgendwo hingehen können.

 

Fast 20 Jahre sind seitdem vergangen und das Dorf Hutuwan wurde von der Natur völlig eingenommen. Efeu und andere Pflanzen klammerten sich dicht an alle Gebäude.

 

87 Ansichten